kellerabteil

kellerabteil

31p

34 comments posted · 3 followers · following 1

469 weeks ago @ kellerabteil2.0 - Franzobel setzt nach, ... · 0 replies · +1 points

bist du sicher, dass sie zu recht abgeschoben wird/würde? oder ist es nicht genauer gesagt nur os, dass der vgh festgestellt hat, dass die ausweisungsbescheide nicht verfassungswidrig sind.
du als jurist, was sagst du, sind das nicht immer noch zwei verschiedene dinge?

469 weeks ago @ kellerabteil2.0 - Franzobel setzt nach, ... · 0 replies · +1 points

oh, das schon seit jahren nicht mehr, neinneinnein.

500 weeks ago @ #unsereuni - #unsereuni T... · 0 replies · +1 points

in wien gibts die buttons auf der uni, aber schon im waldviertel nicht mehr so leicht.

t shirts sollte es im audimax auch vor ort geben. & dass was es vor ort gibt, wird das im web-shop immer ausstechen.

der webshop ist für sympathiesantInnen und audimaxistInnen weltweit!

503 weeks ago @ kellerabteil2.0 - Was bringt die Partner... · 1 reply · +1 points

danke andreas, das ehrt : )

503 weeks ago @ kellerabteil2.0 - Was bringt die Partner... · 0 replies · +1 points

die holding gehört einer stiftung, die wiederum einer stiftung gehört (siehe fußnote 1).
und stiftungen bzw. das stiftungsrecht macht mehr oder weniger unmöglich "beweise" im sinne einer schwarz auf weiß eigentümerurkunde vorzulegen. ua. dazu sind stiftungen ja beliebt: besitzverhältnisse zu verschleiern (siehe auch z.B. "heute" gratiszeitung).

das oben in der fußnote dargestellte ist aber kein großes geheimnis unter beobachterInnen, würde ich behaupten.

503 weeks ago @ kellerabteil2.0 - Dreiervorschlag: Stude... · 0 replies · +1 points

lieber aktivist,

;-) wo siehst du politik, die im verborgenen geschieht?
Weil in dem augenzwinkernd geschriebenen szenario die namen der vorgeschlagenen personen, die vom kollektiv gewählt wurden (und also kaum geheim zu halten wären), nicht sofort der presse ans messer geliefert werden?

das ist höchstens ein ebenso augenzwinkernd gemeinter kniff, in dem oben um 2 in der früh hastig geschriebenen text nicht auch noch selbst namen zu nennen ;-)

516 weeks ago @ kellerabteil2.0 - Von Efgani Dönmez und... · 1 reply · +1 points

Alles was du schreibst, glaube ich gerne. Dachte ich mir sogar.

Ich denke aber auch weiterhin, dass das kein grund sein kann, seine aussagen nicht zu kritisieren. Und ihm die verantwortung für das abzusprechen, was er sagt und geschrieben wird, dazu bin ich nicht bereit. Diese verantwortung trägt er so wie ich für meinen scheiß. (Was die medien betrifft, brauchst du dich nur in diesem blog umschauen ...).

Es geht - mir - auch überhaupt nicht um Efgani und überhaupt nicht um ein urteil über seine person. Wenn, dann sehe ich ihn kritisch und wäre sauer, nicht wegen dieses interviews, sondern wegen der wiederholung dieser aussagen seit mehr als einem jahr und der verweigerung der diskussion.

Mich stört umgekehrt, dass es immer um Efgani und seine verteidigung geht.

Ich verteidige auch menschen und ich werde bei ihrer verteidigung bleiben. Konkrete menschen, denen durch solche interviews wieder einmal alles mögliche unterstellt und angedroht wird, und denen kaum jemand beispringt, weil irgendjemand findet, dass sie "da aber schon hart angefasst" wurden.

Ich halte die ambivalenz und den scheinbaren widerspruch ganz gut aus, dass Efgani ein netter kerl ist und ich seinen aussagen ganz klar entgegentrete.

Und würden wir uns einmal über den weg laufen, von meiner seite gäbe es sicher kein problem, 7 biere zu trinken und respektvoll zu streiten.

516 weeks ago @ kellerabteil2.0 - Zigeunerschnitzel · 0 replies · +1 points

1. die aussage deines artikels unterschreibe ich.

2. positivistisch - Positivismus:
ja, auch in der soziologie gebräuchlich (seit Auguste Comte) und aber im gebrauch verdammt diffizil, weil in vielen nuancen und variationen gebraucht (z.B. Wiener Kreis) und seit langem diskreditiert.

Was ich in dem fall gemeint habe:
Rassismus ist eben kein imaginiertes und rein subjektiv erfassbares, beliebig deutbares phänomen sondern ein objektiv nachweisbarer, überprüfbarer gesellschaftlicher sachverhalt, der in unzähligen konkreten tatbeständen "fassbar" wird, objektivierbar ist.

Das, was wir als phänomen objektiv greifen können, weil es eindeutig da ist, "das objekt", das ist das "positive", das greifbare, das in einem medium verfestigte ... so wird "positivistisch" u.a. in der soziologie gebraucht.
Daher meine unklarheit und frage.

516 weeks ago @ kellerabteil2.0 - Zigeunerschnitzel · 0 replies · +1 points

autsch, danke, hab ich ausgebessert. :)

und klar war maradona genial. und das tor war mit der hand erzielt. und es ist das eine kein widerspruch zum anderen. ;-P

516 weeks ago @ kellerabteil2.0 - Von Efgani Dönmez und... · 0 replies · +1 points

nunja, das werde ich jetzt auch nicht versuchen, dich von der sinnhaftigkeit des studienfachs zu überzeugen.
Außerdem, ich rede bei "soziologie" sicher nicht vom studienfach. In dem moment wo studienfach soziologie und sinnhaftigkeit in einem satz vorkommen, hab ich sowieso meine probleme, wenn ich an die erfahrung meiner studienzeit, an die begegnungen, manche lehrbeauftragte, den studienplan etc. denke.

Wichtiger ist mir aber folgendes, so sehr ich weiß, dass das common ground ist, für mich ist es absoluter blödsinn, dass es hier um die kategorien theorie und praxis geht.
Dein beispiel könnt ich um zig weitere ergänzen, kein problem. Ich könnt es auch um zig weitere ergänzen, die mit akademikern nix zu tun haben, genauso kein problem. Es hat mit soziologie nada zu tun. Ich bin praktiker und empiriker und viele andere sind das auch, die zufällig soziologie studiert haben.
Ein haufen menschen lebt in virtuellen welten und bastelt sich virtuelle realtiäten zusammen, und dabei ist ziemlich unerheblich, ob das gebildete oder weniger gebildete vögel sind; und alles andere wie stadt-land, mann-frau usw. spielt dabei auch keine rolle ...

und deinen letzten satz ... Du bist also auch soziologe? ;-))))