KUlbrich

KUlbrich

38p

20 comments posted · 1 followers · following 0

11 years ago @ webMoritz.de - Verwaltungsrat des Stu... · 0 replies · +1 points

Als Vorsitzender des Verwaltungsrat ist Erik v. Malottki in einer herausgehobenen Position und hat das Recht wie auch die Pflicht, die Beschlüsse des Verwaltungsrates nach außen zu transportieren und zu vertreten. Der Umstand, dass Erik sich gleichzeitig um ein Mandat im neuen Kreistag bewirbt, steht mit seiner Rolle im Studentenwerk in keinem Zusammenhang.

Seid doch vielmehr froh, dass es endlich eine ECHTE studentische Interessenvertretung im Studentenwerk gibt!

@ Peter Keine Sorge, auch die anderen Greifswalder Studierendenvertreter im Verwaltungsrat haben sich stets gegen eine Beitragserhöhung ausgesprochen und werden dies auch weiterhin tun, auch wenn dies in den Medien - naturgemäß - nicht im einzelnen dargestellt werden kann.

12 years ago @ webMoritz.de - Zum Mitlesen: StuPa-Li... · 0 replies · +1 points

[Edit Moderation: Off-Topic]

12 years ago @ webMoritz.de - Zum Mitlesen: StuPa-Li... · 0 replies · +1 points

Ich dachte, der AStA will sich nicht an der Hexenjagd beteiligen. Warum dann diese Anspielungen?

12 years ago @ webMoritz.de - StuPa-Live Ticker · 2 replies · +1 points

Ach Rudi, hat Dir niemand ein paar Gesprächsregeln beigebracht, sodass du beim Diskutieren immer gleich persönlich werden musst?

Es geht doch überhaupt nicht darum, hier die Interessen der Rechtswissenschaftler gegen die der Slawisten usw. auszuspielen. Es geht vielmehr um die Aufzählung einer Notwendigkeit. Sicher gibt es viele andere Baustellen, die unter Umständen auch eine größere Prioritat haben sollten. Im Grunde es doch aber so, dass die Geisteswissenschaftler keine so große Lobby haben wie die Mediziner etc.. Das ist der eigentliche Skandal! Bald sind Senatswahlen, da sollte dann auch mal entsprechend der Mehrheiten gewählt werden. Also Rudi, auch du kannst deinen Beitrag dazu leisten, indem du deine Kommilitonen zur Stimmabgabe für die richtigen Kandidaten mobilisierst ;)

12 years ago @ webMoritz.de - StuPa-Live Ticker · 3 replies · +1 points

„21:30 Nun berichtet Sebastian Blatzheim vom Fachschaftsrat Jura, dass Mitglieder einer Corps-Verbindung Tutoren-T-Shirts widerrechtlich entwendet haben und ihre gesamten Verbindungsmitglieder damit ausstatteten. Der FSR Jura zog die Konsequenz, dass zukünftig keine Tutoren-Shirts mehr an studentische Verbindungen, Corps, Turnerschaften und Burschenschaften vergeben werden. (lautes klopfen)“

Mal ganz im Ernst, selbst wenn es hier zu Diebstählen o.ä. durch Verbindungsmitglieder EINER Verbindung gekommen sein sollte, könnt ihr doch nicht fortan alle „Verbindungen, Corps, Turnerschaften und Burschenschaften“ über einen Kamm scheren. Das wird der Sache sicher nicht gerecht

„21:33 Gründe für das Verbot der Vergabe von Tutoren-T-Shirts an Verbindungsstudenten ist vor allem aber auch, dass es bereits mehrmals vorgefallen sei, dass Tutoren, die gleichzeitig Verbindungsstudenten seien, mehrfach Erstsemester auf Kneipentouren “mit Alkohol abgefüllt” wurden, um sie anschließend in die Verbindungshäuser zu “locken”. Blatzheim kann dies aus eigener Erfahrung bestätigen.“

Na klar ist es usus, dass Verbindungen die Ersti-Woche für die Nachwuchsgewinnung nutzen. Aber gilt das nicht für alle Vereine und Gemeinschaften? Ich würde es eher als „clever“ bezeichnen, schon den Weg über die Tutoren zu gehen. Ob die – in der Regel volljährigen - Erstis dann den Tutoren auf deren Verbindungshäuser folgen, liegt doch an jedem selbst. Der FSR Jura sollte sich mE hier aus dem Privatleben der Studenten heraushalten.

Abschließend sei gesagt, dass ein Blick hinter die Kulissen einer Verbindung wohl noch niemanden geschadet hat. Ein entsprechendes Urteil über Verbindungen und Co. sollte auch erst danach möglich sein!

12 years ago @ webMoritz.de - StuPa-Live Ticker · 0 replies · +1 points

@ Webmoritz

Vielen Dank für den ausführlichen und informativen Liveticker!

12 years ago @ webMoritz.de - StuPa-Live Ticker · 3 replies · +1 points

"23:23 Julien: “Wir haben deutlich größere Probleme als schwitzende Studenten.”

Sowas kann nur jemand behaupten, der sich in der Fachbibliothek am Schießwall bei 30 Grad Außentemperatur noch nie aufgehalten hat. Diese "Bibliothek" ist eine Zumutung in vielerlei Hinsicht und es bedarf hier dringend Nachbesserungen, wie zum Beispiel einer Klimaanlage. 100.000 € + X für eine schlichte und überflüssige Namensänderung wären auch vorhanden gewesen :)

12 years ago @ webMoritz.de - Zum Nachlesen: Ticker ... · 2 replies · +1 points

Soweit ich weiß, findet jeden Montag die Redaktionssitzung des Webmoritzes statt. Zudem soll demnächst auch ein Weiterbildungswochenende angeboten werden. Eine gute Gelegenheit für dich, beim Webmoritz einzusteigen und alles vieeeel besser zu machen ;) Immer nur zu kritisieren, und noch dazu anonym, macht doch auf Dauer auch kein Spaß, oder?! Also nur Mut!

Ich fand den Ticker aus der Ferne sehr ordentlich. Vielen Dank!

12 years ago @ webMoritz.de - Teeranschlag auf Bursc... · 3 replies · +1 points

Was nun das größere Problem ist, kann ja auch zunächst dahinstehen. Ich finde rechtsextreme Schmierereien in Greifswald genauso widerlich wie solche linksextremistischen Taten. Was mich jedoch in der gesamten Debatte (angestoßen durch die Chefredaktion) stört, ist, dass der Linksextremismus anders, nämlich als weniger schädlich, gefährlich etc. angesehen wird. Ich frage mich auch wie ihr angesichts solcher Beispiele linksextremer Gewalt in Greifswald auf eine solche Auffassung kommt!? Hier muss ich wiederholt die alte Chefredaktion loben, die über jedwede Art von Extremismus objektiv und unvoreingenommen berichtet hat, was ich im Übrigen auch von Medien erwarte und als selbstverständlich erachte.

12 years ago @ webMoritz.de - Teeranschlag auf Bursc... · 4 replies · +1 points

"Ob die Tat politisch motiviert war, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch unklar."

Na was denn sonst? Zufällig werden nur im Haus der Burschenschaft Markomannia Scheiben eingeworfen, Mülltonnen/Türen angezündet und nun auch noch die Fassade beschmiert. Es ist traurig, dass diese Täter bisher nicht gefasst und angemessen bestraft werden konnten.

...und der Webmoritz führt weiterhin einzig die Rechtsextremismusdebatte. Muss erst ein Mensch zu Schaden kommen, damit ihr bemerkt, dass der Linksextremismus in Greifswald eine weitaus größere Rolle spielt?